Google Werbung

Ungarn-Hilfslieferungen

Die uneigennützigen Hilfsaktionen des Josef Strahl Rechenschaftsbericht vom 23. Dezember 2006
Die Texte der folgenden Seiten erhielten wir freundlicherweise von Herrn Josef Stahl



Ungarnhilfe - die uneigennützige Hilfsaktion von Herrn Josef Strahl
 

 

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, Pleckhausen den 22.12.2006

liebe Spender und Freunde.

 

Unser Herbsttransport und die Verteilung der Spenden wurde vom 4. Oktober bis ein schließlich 15. November 2006 durchgeführt.


Unser Transport nach Serbien (Sombor) wurde vom zuständigen Zoll ohne großen Aufwand genehmigt, liegt aber nach letzten Meldungen noch immer unter Zollverschluss in Sombor. Wir besuchten wieder viele Sozialheime, Kindergarten und Gemeindeverwaltungen. Im Kulturhaus von Chátalja, Dunafalva und Gara wurden Spendenverteilungen durchgeführt.

 

Wir stellten dem Krankenhaus Baja, Medizinalschraenke, Pflegebetten mit Service- tischen, Matratzen, Einwegspritzen, Operationshilfen, und v. a. bereit. Dr. Friedrich als einziger Dorfarzt in Gara (ca. 3000 Einwohner) konnte auch mit dem Gewünschten versorgt werden.

Unsere großen Sozialheime Borsod + Kiskunhalas + Kaskantyu erhielten die dringend benötigten Pflegebetten, Matratzen, Einwegspritzen, Pampers, Bettwäsche und vieles mehr.

 

Für Kindergarten, Deutsches Gymnasium Baja, Vaskut, Gara, Nagybaraska, Davod, Herzoegsanto, Dunafalva, Teletschka, Gakovo, Sombor, Katymár, Borsod, hatten wir genügend an Lollys, mehr als 2.000 Zahnbürsten, farbige Malstifte, Malblätter, Stofftiere, Spielsachen, 12.000 Schulhefte, mehr als 520 neue Jeans, neue Schuhe, und Kinderkleidung bereitgestellt.

Im April 2006 wurde ein Transport auf die Reise geschickt, mit mehr als 60.000 Päckchen Gemüse-, und Pflanzensamen. Wir erhielten die Anschriften der Empfänger aus allen Gemeinden. Im April wurde der Umbau des Altenkrankenhauses Zirc fertig gestellt. In einmaliger Hilfsbereitschaft uebernahm die Feuerwehr Traunstein und Pohlheim den Transport. Schwester Oberin Gabriela stellte sehr gut erhaltene Pflegebetten und v. a. m. bereit. Auch unsere Frau Knaak aus Solingen sollte nicht vergessen werden. Durch die vielen neuen Textilien konnte vielen Menschen geholfen werden.

 

Im Jahre 2006 konnten durch 1 großen Lieferwagen, 3 LKW. und einen 91 m³-Lastzug, insgesamt ca. 180 m³ Hilfsgüter transportiert und verteilt werden.

 

Wir danken nochmals herzlich für die Unterstuetzung und wünschen allen unseren Helfern und Freunden eine fröhliche Weihnachten, Gesundheit und ein erfolgreiches neues Jahr.

Herzliche Grüße, Elisabeth und jo. Strahl


Kontakt zur Hilfsorganisation "Deutsche helfen Ungarn"



Jo. Strahl.

Hilfe für Hilfsbedürftige
Josef Strahl
D.-56593 Pleckhausen
Tel.:+49 (0) 26 87 / 92 95 70
Fax:+49 (0) 26 87 / 92 95 71