Liebe Fans der ungarischen Küche, helfen Sie uns bitte, die Zusammenstellung ungarischer Gaststätten in Deutschland (auch CH und A) weiter auszubauen. Wir freuen uns über jeden Tipp!

 

 

Buchtipps zum guten ungarischen Kochen
Buchtipps für die ungarische Küche: "Ungarisch Kochen" -
erschienen im Oktober 2002, ISBN 3702009736

 

Zur Online-Bestellung bitte auf das Bild klicken!

Köstliches Ungarn
von Christoph Wagner
Sprache: Deutsch
Gebundene Ausgabe - 167 Seiten -
Pichler Verlag, Wien Erscheinungsdatum:
April 2004 Auflage: 1
ISBN: 3854313322

 
Zur Online-Bestellung bitte auf das Bild klicken!
Ungarisch kochen von Peter Meleghy
Gebundene Ausgabe - 220 Seiten - Die Werkstatt
Erscheinungsdatum: April 2006
Auflage: 1
ISBN: 3895335215
Amazon-Preis: EUR 16,90
Kostenlose Lieferung
Online-Bestellung
Zur Online-Bestellung bitte auf das Bild klicken!

Ungarisch Kochen
von Anni Stern-Braunberg
Gebundene Ausgabe - 192 Seiten -
Stocker Erscheinungsdatum: Oktober 2002
ISBN: 3702009736
Online-Bestellung

 
     

Google Werbung

 

 

 

Gern können Sie auch unter Ungarische Küche aus den von uns ausgewählten Büchern über Ungarn auswählen:

Ungarischer Büchershop

 

Rezensentin/Rezensent ismene calderon
"Hier gibt es alles was das Herz der Pusta begehrt. 152 Rezepte von Suppen, Vorspeisen, Fleisch, Nachtisch füllen dieses Buch. Bekannte Spezialitäten und unbekannte - mir jedenfalls- Gericht wechseln sich ab. Liebevoll gewürzt mit Anektdoten und vielen Fotos die Lust auf's Nachkochen machen.
Die Einkaufsliste hätte für meinen Geschmack etwas übersichtlicher sein können, aber ansonsten ein klasse Kochbuch."

Kann zusammen mit dem Titel "Köstliches Ungarn" - siehe folgende Rezension aus "Amazon" erworben werde. Kurzbeschreibung (wörtlich übernommen von Amazon) =


"Genießen beim Nachbarn: Gaumenfreude im Reich der Magyaren, feurig, würzig, temperamentvoll sollen die Magyaren sein und so stellt man sich auch den Charakter ihrer Küche vor. Ungarische Kochkunst bedeutet jedoch mehr als Salami, Paprika und Gänseleber - beeinflusst von Rumänen, Juden, Türken, Sachsen, Armeniern und transsylvanischen Kochkünstlern, hat sie eine unverwechselbare Eigenart entwickelt: Seltene Kräuter und Gewürze, saftig-sämige Schmorgerichte, deftige Ragouts lassen das Herz eines jeden Feinschmeckers höher schlagen. Ungarn-Kenner Christoph Wagner führt auf seiner wunderbaren kulinarischen Zeit- und Entdeckungsreise in Regionen, die schon in der Donaumonarchie als wahres Schlaraffenland galten und deren Köstlichkeiten mehr denn je zum Verkosten und Genießen einladen.
Ein liebevoll recherchiertes Buch mit den besten Adressen für sinnenfrohe Leser, das zugleich die großartigen Schätze der ungarischen Kultur nicht aus den Augen lässt."