Blumenkorso in Debrecen

Urlaub in Ungarn sollte man mit einem PKW "erfahren", wenn man sich für Land und Leute interessiert - mit Fahrrad ist natürlich noch besser ;-)

Google Werbung

 

 

 


Zahnbehandlung in Ungarn

Ungarische Trachtengruppe
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen

Debrecen (deutsch Debreczin) ist die Hauptstadt des Komitats Hajdú-Bihar und liegt im Osten von Ungarn. Von dort sind es nur noch ca. fünfzig Kilometer bis zur rumänischen Grenze. Die Ukraine ist auch nicht viel weiter. Wen wundert's, dass das in der Nähe befindliche größte ungarische Thermalheilquellbad Hajdúszoboszló von Polen, Ukrainern und Deutschen dominiert wird. Debrecen hat eine Fläche von 46.165 ha. Die Einwohnerzahl betrug (2002) 207.308. Debrecen ist nach Budapest die zweitgrößte Stadt Ungarns und bleibt doch überschaubar. Die Debrecener Bewohner nennen sich noch heute mit dem mittelalterlichen Begriff „Civis“. Die Stadt wurde erstmals im Jahre 1235 urkundlich erwähnt. Die Universität Debrecen hat eine große Bedeutung. Sie bietet jeden Sommer anspruchsvolle Ungarisch-Intensivkurse an. Sie laufen unter dem Namen: Sommeruniversität oder „Nyári Egyetem“. Etwa zwanzigtausend Studenten sind derzeit an der Universität immatrikuliert. Sie kommen aus aller Welt. Das wichtigste Hotel in Debrecen ist das am Hauptplatz gelegene Hotel „Aranybika“. Der ältere Bauteil des Hotels stammt von 1915, der jüngste noch aus kommunistischer Zeit. Im Freiheitskampf der Ungarn gegen die Habsburger 1848–49 wurde der ungarische Reichstag ins sichere Debrecen verlegt. Dort tagte dann der Reformierte Kolleg (Református Kollégium) und der Große Reformierte Kirchentag. Lajos Kossuth verkündete am 14. April 1849 in Debrecen die Entthronung der Habsburger.

Der schwedische Diplomat und Retter tausender Budapester Juden, Raoul Wallenberg, wurde nach dem Krieg in das sowjetische Armeehauptquartier in Debrecen befohlen. Von dort ließ man ihn später spurlos in sowjetische Gefangenschaft verschwinden. Das Denkmal Wallenbergs "ein Mann mit bloßer Körpergewalt bekämpft den Nazismus symbolisierende Schlange" ist in Debrecen bis heute an einem verkehrsabgelegenen Platz zu sehen. Die Bevölkerung ist evangelisch-calvinistisch. Der Rest Ungarns ist katholisch geprägt. Der Umstand, dass die von den Habsburgern initiierte Gegenreformation Debrecen nicht erreichen konnte, lag daran, dass die Türken diesen östlichen Teil des Landes noch dominierten.

Zahnbehandlung in Ungarn

Die Csíkós', peitschenknallende Hirten aus der Pusztaregion.
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen

Interessant ist der jährlich im August stattfindende Blumenkorso, der im Stadion seinen Abschluss findet. Die Vertreter der Partnerstadt Paderborn nehmen auch immer mit einem Blumenwagen teil.

Ungarische Blumenbienen der Sparkasse
Ungarische Blumenbienen der Sparkasse
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen
Die deutsche Partnerstadt Paderborn
Die deutsche Partnerstadt Paderborn
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen
Eine isrelische Big-Band
Eine israelische Big-Band
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen
Seeräuber aus Blumen
Seeräuber aus Blumen
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen
 
Sie finden noch mehr Bilder zum Zoomen auf unserer Website = Ungarnhilfen