Google Werbung

Halbinsel Tihany

Zu Besuch auf der Halbinsel Tihany

 

Ich finde, für Besucher des Plattensees ist der Besuch der Halbinsel Tihany ein absolutes Muss. Wenn die berühmte Benediktinerkirche auf der Vulkanhalbinsel abends mit Scheinwerfern angestrahlt wird, kann man sie nicht nur von einem weiten Streifen auf der anderen Seite des Balatons pittoresk leuchten sehen, sondern auch vom gleichen Ufer. Schließlich ragt sie weit in den Balaton hinein und teilt ihn gewissermaßen in zwei ungleiche Teile.


Kirche auf Tihany

Die Kirche von Tihany
Aufstieg zur Kirche auf Tihany
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen
Die Kirche von der Seite betrachtet
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen


Berühmt ist auf der Insel die kleine Pisky-Promenade, die ein Touristenanziehungspunkt ist. Aber auch im Frühling zur Mandelblüte ist es auf der Insel traumhaft, dort zu wandern. Im Sommer verleitet der Duft der Lavendelfelder den Touristen. Die Pisky Promenade oder auf Ungarisch Pisky sétány ist vermutlich der schönste Panoramaweg am Plattensee. Um alle Sehenswürdigkeiten der Insel zu erfassen, empfehle ich, einen kleinen Reiseführer zu kaufen. Sie finden ihn auch in deutscher Sprache in den kleinen Andenkenläden rund um den See.



Blick auf die Mole und den Balaton

König András I. & seine Frau Anasztázia
Blick auf die Mole und den Balaton
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen

König András I. & seine Frau Anasztázia
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen

 

Die Benediktinerabtei ist von 9:00 bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet. Die Bauzeit geht auf das Jahr 1055 zurück. Heute ist die Kirche aufgrund baulicher Veränderungen aber barock ausgeprägt.

Rustikales Restaurant am Wege

Andenkenladen auf dem Weg zur Kirche
Rustikales Restaurant am Wege
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen
Andenkenladen auf dem Weg zur Kirche
Zum Vergrößern bitte anklicken!
Foto: Eigen


Leider ist man verleitet, sich vorrangig auf den Spuren der Touristen zu den ungarischen Restaurants und Andenkengeschäften zu bewegen. Lassen Sie sich aber nicht nur ablenken. Nutzen Sie gesamte Größe der Insel und wagen Sie einen großen Spaziergang. Sie werden es nicht bereuen.


 

Wieter nach: Balatonfüred